Startseite

enwilec

enwilec Landwirtschaft

Wissenswertes

enwilec Frigo-Protect

Funktionen des Frigo-Protect

Kontakt und Anfahrt

Impressum


Stierhof E-Technik


enwilec Frigo-Protect


Gegen unnützen Verbrauch

Für geringere Kosten

Für mehr Schutz und Sicherheit



Rentabilität ca. 30% bis 50%
d.h. Amortisation in 2 bis 3 Jahren

Das ist wie eine Geldanlage als Festgeld mit 20% bis 40% Zinsen und Zinseszinsen !
Und dies für eine Laufzeit der Maschine von 10 bis 20 Jahren !


Wärmeabfuhr bei Kühlanlagen

Das unerkannte und unterschätzte Problem.




Wenn die wärmeabgebenden Bauteile einer Kühlanlage in einem Innenraum montiert sind, dann staut sich meistens die Wärme. Dies wird oft nicht erkannt und meistens unterschätzt.
Die Folgen sind:

  1. Die Wärme wird von der Kühlmaschine schwerer abgegeben.
  2. Die Wirkung läßt unbemerkt, aber stark nach.
  3. Belastung und Laufzeit der Kühlmaschine nehmen stark zu, damit sie die Kühlleistung schafft.
  4. Dadurch steigt der Stromverbrauch mehrfach.
  5. Der Verschleiß ist erhöht.
  6. Es treten Defekte und Reparaturfälle auf, die eigentlich nicht nötig wären.
  7. Die Lebensdauer der Maschine wird stark verkürzt, bei starker Überlastung wird schnell ein Totalschaden daraus.
  8. Der Klimawandel, der seit einigen Jahren spürbar ist, zeigt lang anhaltende und höhere Temperaturen. Dadurch wird das Problem noch weiter verstärkt.
  9. SIE zahlen viel zuviele unnötige Kosten!



Erhöhter Verbrauch und unnötiger Verschleiß werden nicht erkannt oder unterschätzt.

Wer will sich das leisten?





Scheinbare und ungünstige Lösungen


  1. Gekippte Fenster
  2. Offene Fenster oder Türen
  3. Handschaltung von Lüftern
  4. Temperaturgesteuerte Lüfter
  5. Zweiter Verflüssiger (wärmeabgebendes Bauteil) im Außenbereich
  6. Vorkühlung



Das sind nur scheinbare Lösungen mit viel zu wenig Wirkung, weil:

  • Fenster und Türen: Der Luftaustausch ist zu gering, weil bei Wärme die Luft mehr steht, also von Mai bis Oktober.
  • Fenster oder Türen: Vom Vormittag bis in den späten Abend dringt im Sommer die Wärme in den Raum, was die Situation verschlimmert.
  • Handschaltung von Lüftern: Per Handbedienung bekommen Sie den Tagesverlauf mit günstigen und ungünstigen Verhältnissen innen-außen nicht in den Griff.
  • Temperaturgesteuerte Lüfter: Eine normale Temperatursteuerung reicht nicht aus. Die Verhältnisse innen-außen sind komplexer. Siehe auch unten.


Wärmeabgebende Bauteile der Kühlung nach außen zu versetzen, kann Probleme geben.

  • Technische Probleme mit Witterung, Verstaubung, Temperaturschwankungen
  • Erhöhte Alterung, verkürzte Lebensdauer
  • Probleme mit der Wärmeabgabe im Sommer, weil es außen wärmer ist als innen, zumindest tagsüber

Vorkühlung wie bei der Milcherzeugung über Plattenwärmetauscher ist zwar technisch sehr gut wirksam, aber hat leider folgende Nachteile:

  • Hoher Aufwand an Wasser, es sind 2 Liter Wasser für 1 Liter Milch erforderlich. Das Wasser weglaufen zu lassen wäre Verschwendung.
  • Das Wasser in einen Speicher zu geben, ist zwar sinnvoll, wird aber irgendwann Probleme geben mit Algenbildung und Hygiene-Problemen !
  • Probleme im Wärmetauscher (undicht, mögliche Hypiene-Probleme im Wärmetauscher)
Die Vorkühlung ist sinnvoll bei sehr großen Anlagen ab 20 kW Kälteleistung, wie sie in der Industrie vorkommt.




Die richtige Lösung

Gesteuerte Wärmeabfuhr

mit Berücksichtigung der Außen- und Innenbedingungen.


Zweiteiliges System

  1. enwilec Frigo-Protect als Steuergerät
  2. Passende Lüftung, unter Umständen alternativ oder zusätzlich ein zweiter Verflüssiger


Der enwilec Frigo-Protect sucht und nutzt immer die Wege

mit den besten Bedingungen zur Wärmeabgabe.


Funktionen und Nutzen der gesteuerten Wärmeabgabe

  1. Beobachtung und Überwachung der Wärmeentwicklung
  2. Vermeidung der Tages-Außenwärme
  3. Nutzung der Nacht-Außenkühle
  4. Steuerung der Lüftung und der Abwärme
  5. Speicherung von Kühle in jeder geeigneten Nacht
  6. Überwachung und Schutz der Kältemaschine möglich
  7. Alarm bei Problemen: Eingreifen, bevor ein Schaden entsteht



Durch Absenken der Temperatur im Raum der Kältemaschine
um durchschnittlich 5 bis 15°C können Sie erreichen:

  1. Beobachtung und Überwachung der Wärmeentwicklung
  2. Vermeidung der Tages-Außenwärme
  3. Nutzung der Nacht-Außenkühle
  4. Steuerung der Lüftung und der Abwärme
  5. Speicherung von Kühle in jeder geeigneten Nacht
  6. Überwachung und Schutz der Kältemaschine möglich
  7. Alarm bei Problemen: Eingreifen, bevor ein Schaden entsteht





Bestellung:

Sie können den Frigo-Protect bei Ihrem Händler für enwilec Produkte bestellen. Falls Sie keinen Händler wissen, so genügt eine kurze Anfrage bei uns.

Bestellung per
Telefon (09164) 344

oder per Fax
auf (09164) 442

oder per
eMail auf (siehe unter Kontakt)


Stierhof E-Technik · Unternesselbach 41 · 91413 Neustadt a.d. Aisch · Fon 09164 / 344